Herz noch in Deutschland

Gerade in den letzten Tagen bin ich mit den Gedanken sehr oft in Deutschland. Hab schon ein Bisschen mit meinem Heimweh zu kämpfen. Jetzt, wo schon über die Hälfte meiner Zeit hier vorbei ist, merke ich, dass ich mich auch immer mehr auf zu Hause freue. Ist ja schön und gut, aber manchmal muss ich mich dann wieder daran erinnern, dass ich ja noch in den Staaten bin und meine Zeit hier genießen sollte, solange wie es eben geht. Letztes Wochenende war ich auf einem Konzert, bei dem eine Band Beatles-Songs gespielt hat. War schon ziemlich cool. Samstag hatten wir "Girls-Night" und sind mit insgesamt 11 Mädels zu "Apple Bees" Essen gegangen und danach Rollschuhlaufen in einer Halle. Ich weiß gar nicht, ob es sowas in Deutschland gibt. Wahrscheinlich leider nicht. Dann war es eben wieder ein Erlebnis typisch amerikanischer Kultur.

Zur Spring Break gehts nach Florida, erst nach Orlando Disney World für einen Tag, dann Miami, Everglades und schließlich Panama City.

Wie eben schon gesagt, freue ich mich schon auf diverse Dinge zu Hause, wie zum Beispiel einfach mit dem Fahrrad fünf Minuten zur Innenstadt fahren und dann zwischen 15 verschiedenen Kneipen wählen zu können und sich keine Gedanken darüber machen zu müssen, ob mich jemand nach Hause fahren kann. Dann freue ich mich endlich wieder für mich selbst kochen zu können und nicht jeden Tag der Versuchung von frisch gebackenen Brownies oder Chocolate Chip Cookies ausgesetzt zu sein. Am meisten freue ich mich natürlich die liebsten Menschen der Welt wieder zu sehen

Aber bis dahin werde ich die Staaten noch etwas unsicher machen. Also dann bis in 4 Monaten!

4.2.09 04:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen