Mir passiert sowas nie....

Das denkt man ja immer, wenn man eine Versichrung für Urlaub/Auslandsaufenthalt abschließt und überlegt Extras wie Unfall- oder Gepäckversicherung dazunehmen soll. Wie weise von mir, dass ich die 30 € mehr für die Unfallversicherung bezahlt habe...
Tja, ich hatte in der Tat einen kleinen Fahrradunfall. Bin gestern im strömenden Regen nach Hause gefahren und scheinbar hab ich ein Auto nicht gesehen, das mich dann so stark umgehauen hat, dass ich erst wieder im Krankenwagen aufgewacht bin. Diagnose: Schlüsselbeinbruch und Platzwunde am Kopf, die mit 8 Stichen genäht werden musste.

Ich bin also eigentlich relativ glimpflich davongekommen, da ich mir bei dem Crash ja sonst was hätte brechen können. Stattdessen sitze ich jetzt mit einer Armschlinge in meinem Zimmer und nicht im Krankenhaus. Ihr seht also, alles halb so wild. Und es war echt rührend, wie sich die Leute im International House um mich gekümmert haben. Dominique, Marianna und Michelle waren bei mir im Krankenhaus und die Jungs haben das Hochbett in meinem Zimmer in zwei getrennte Betten umfunftioniert, damit ich nicht mehr die Leiter hohklettern muss (von der ich übrugens auch schon einmal gefallen bin, allerdings ohne schwerwiegende Folgen...).

Mein Trip nach NYC am Wochenende werde ich auch trotz allem antreten.

29.9.08 21:19

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Matthias (3.10.08 13:43)
Was machst du denn für Sachen
AUf jeden Fall wünsch ich dir eine schnelle Genesung.
LG
Matthias

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen